Besonderheiten am Standort Hückeswagen

Sozialpraktikum

Das Sozialpraktikum soll den Schülerinnen und Schülern neue Lernerfahrungen ermöglichen, die sozialen und emotionalen Kompetenzen stärken und weiterentwickeln und die soziale Sensibilität fördern. Die für das Betriebspraktikum wichtigen Schlüsselqualifikationen sollen natürlich auch hier gefördert werden. Im Vordergrund steht aber nichtdie Findung oder Erprobung eines möglichen Berufsfeldes, was im Einzelfall natürlich trotzdem der Fall sein kann.

.pdf - Download

Handwerkernachmittag

In der Klassenstufe 8 und 9 erhalten die Schülerinnen und Schüler berufsvorbereitende Angebote am Nachmittag in den Bereichen "Handwerk" und "Gastronomie", die in Kooperation mit qualifizierten Handwerkern/Fachkräften durchgeführt werden. Die Angebote variieren jährlich je nach Verfügbarkeit entsprechender Fachkräfte.

Fester Bestandteil bleibt jedoch der Bereich "Hauswirtschaft", über den das Mittags-BISTRO der Schule rganisiert ist.

Tagespraktikum

Für Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse wird - wenn möglich - das Praktikum im Anschluss für jeweils einen Tag pro Woche weitergeführt.

Die Schülerinnen und Schüler lernen so, sich in berufliche Abläufe zu integrieren und erleichtern eine spätere Eingliederung in die Arbeitswelt.

Das Tagespraktikum kann jedoch auch in einem weiteren BEtrieb geleistet werden. Von durchschnittlich 11 Entlassschülern jährlich erhalten1-3 Schülerinnen und Schüler durch das Tagespraktikum eine Ausbildungsstelle im Praktikumsbetrieb.

Bei erfolgreicher Durchführung erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Teilneahmezertifikat, das gemeinsam mit dem Beurteilungsbögen Teil des Berufswahlpasses wird.

Berufsvorbereitung

Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, sowie diejenigen, die ihre Schulpflicht erfüllt haben, werden vom zuständigen Berufsberater der Argentur für Arbeit betreut. Hierfür erhalten sie 2 Gesprächs- und Planungstermine im halbjährlichen Abstand, an denen nach Möglichkeit auch die Klassenlehrer*innen teilnehmen, um gemeinsam die Möglichkeiten für den Übergang von Schule zu Beruf auszuloten und erste Schritte anzubahnen. Die Beratungsgespräche finden in der Schule statt.